Mietkaution: Die clevere Bankbürgschaft

In eine neue Wohnung oder Haus zu ziehen kann schnell richtig teuer werden. Neue Möbel, eine Küche, die Wohnung renovieren und zusätzlich auch noch die dreifache Kaltmiete als Kaution an den Vermieter zahlen! Da kommen schnell mehrere tausend Euro zusammen.

Für die Kaution gibt es allerdings eine gute Altenative: Lassen Sie Ihr Geld auf dem Konto und übergeben Sie dem neuen Vermieter einfach eine Bankbürgschaft (Police) über den geforderten Kautionsbetrag.
Jeder Vermieter akzeptiert diese Kautionsübernahme bedenkenlos, da er im Fall einer Mietschädigung direkt mit der Versicherung für entstandenen Schäden abrechnen kann. Ihr Vorteil ist, daß Sie einen verhältnismäßig geringen jährlichen Versicherungsbetrag zahlen und mehr Geld für z.B neue Möbel bleibt. Ausserdem gibt es beim Auszug keinen Kampf mit dem Vermieter um die Rückzahlung der Kaution, da die Police mit dem Auszugstag automatisch erlischt.
Die jährlichen Kosten für eine Kautionsversicherung hängen von der Kautionssumme ab. Nutzen Sie dafür einfach unseren Vergleichsrechner.

Noch keine Rechtschutzversicherung?

Rechtschutzversicherungen vergleichen —>

„Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Website um eine reine Werbeseite und nicht um einen Online-Shop handelt. Sie können über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite werden Sie zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge können Sie erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen. Wir erhalten vom jeweiligen Partnerunternehmen im Fall einer Vermittlung eine Provision. Diese wird für den Betrieb und Erhalt dieser Internetseite verwendet und wirkt sich nicht auf den Kaufpreis aus!“